Meine 120-Tage-Ziele

Das sind meine 120-Tage-Ziele

Am 1. November wird sich der neue Rat konstituieren. Es werden zahlreiche neue Ratsfrauen und Männer das erste Mal ein Ratsmandat annehmen.
Und zeitgleich werden die ersten Haushaltsberatungen anstehen. Diese Beratungen werden sicherlich bis in den Februar/März 2022 gehen.

Um alle neuen Ratsmitglieder im Prozess der Haushaltberatungen mitzunehmen, werden wir diese Zeit für sorgfältige Beratungen brauchen.

Ich werde dem Rat zu den Finanzvorschlägen, die aus Fachbereichen der Verwaltung eingereicht werden, zusätzlich diese Projekte vorschlagen:

  1. Gründung eines neuen Dezernates für Klimaschutz und nachhaltige Stadtentwicklung.
    Mein Ziel: Zügige Umsetzung des städtischen Klimaschutzplans vom März 2021 und des Projektes „Zukunftsstadt Lüneburg 2030“.
  2. Einrichten einer ständigen Klimaschutzkonferenz zur Begleitung und Kontrolle dieser Klimaschutzziele und den Vorschlägen aus dem Klimaentscheid.
  3. Schaffen einer neuen Stelle: Städtischer Naturschutzbeauftragter.
    Mein Ziel: Stärkung der Mitsprache des ehrenamtlichen Naturschutzes.
  4. Festlegen eines Budgets für die Gleichstellungsbeauftragte in Höhe von 20.000 Euro.
    Mein Ziel: Mehr Projekte und Ideen sollen angeregt und finanziell verwirklicht werden.
  5. Berufung von Professor Dr. Peter Pez zum Beauftragten für die Koordinierung und Erarbeitung von Umsetzungsstrategien des Projektes „Verkehr der Zukunft in Lüneburg“.
  6. Einrichten einer regelmäßigen Verkehrskonferenz.
    Mein Ziel: Transparenz und Mitsprache sichern im Prozess für den „Verkehr der Zukunft“.